4. Rennveranstaltung am Lausitzring 24.08. – 26.08.2018
27. August 2018
Max Schmidt erneut im Pech
16. September 2018
alle anzeigen

Rennevent in Assen 07.09. – 09.09.2018

Diesmal ging es nach Assen an die Strecke mit der kürzesten Anreise und der meisten Fahrerfahrung! Hier hoffte ich meine pace wiederzufinden und vielleicht auch einen Podestplatz abzustauben. Natürlich wusste ich auch, dass die Niederländer hier besonders stark sein würden. In den Qualifyings lief es diesmal deutlich besser und ich konnte mir den Startplatz 6 als zweitbester Deutscher sichern. Wie bekannt, sind die Starts nicht meine Stärke und ich fiel beim Start im ersten Rennen ein paar Plätze zurück. Deswegen musste ich leider dabei zusehen, wie die Spitze mir davon fuhr. Trotzdem war noch ein 5. Platz möglich, den ich unbedingt haben wollte. Das Problem war leider, dass die anderen 6 Fahrer in meiner Gruppe das gleiche Ziel vor Augen hatten! Es gab viele Zweikämpfe und Überholmanöver, die aber alle fair abliefen. Aber bei meinem Pech in dieser Saison war eine Kollision abzusehen. So geschah es dann auch. Beim Rausbeschleunigen aus einer Kurve wollte ich ausscheren um ein Überholmanöver einzuleiten. Der neben mir fahrende Konkurrent bemerkte dies nicht und scherte ebenfalls aus. Ich kam durch einen heftigen Kontakt seines Hinterrades mit meinem Vorderrad zu Sturz. Diesmal gelang es mir nicht weiter zu fahren. Ich musste aufgrund des starken Aufpralls auf den Asphalt erst einmal ins Medical Center zur Untersuchung. Nach einer Weile bekam ich aber das okay fürs zweite Rennen. In der Zwischenzeit arbeitete mein Team in Rekordzeit an der Wiederherstellung meines Bikes. 3 Minuten vor dem Start war es fertig!

Beim Start ins 2. Rennen verlor ich weniger Plätze wie beim 1. Rennen konnte allerdings bei den ersten 4 Startern nicht mithalten. Dazu kam auch noch ein Sturz des Konkurrenten mit dem ich im ersten Rennen kollidiert bin direkt vor mir sowie von 2 weiteren Fahrern aus der Spitzengruppe.  Durch einen weiteren Sturz wurde das Rennen abgebrochen. Zu diesem Zeitpunkt lag ich auf P3. Das Rennen wurde laut Reglement neu gestartet, da die Hälfte der Renndistanz noch nicht gefahren worden war. Diesmal startete ich von P3 ins Rennen. Leider überholte mich einer der gestürzten Fahrer aus der Spitzengruppe, wodurch nur noch P4 möglich war. Ich führte die Verfolgergruppe fast durchgehend an. Mit gutem Abstand ging es dann durch die letzte Kurve. Ärgerlicherweise sprang mir der Gang raus, weshalb mich einer der Fahrer noch kurz vor der Zielflagge überholen konnte. Ich fuhr als 5. ins Ziel. Gewertet wurde ich in der IDM als 4., da sich unter den ersten 4 Fahrern ein Gaststarter befand. Mein bisher bestes Ergebnis in der Saison! Jetzt heißt es noch mal Alles geben in Hockenheim!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere